5.000 qm Kultur – 250 Kreative – In der Mitte ein Quadrat

Das Rechenzentrum ist ein Zentrum für Kunst, kreative Produktion und Kultur, ein Ort für Begegnung, Austausch und Kollaborationen mitten in der Stadt.

Auf fünf Etagen und über 5000 Quadratmetern in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude aus den 1970ern entwickeln, produzieren und teilen hunderte Kunst- und Kreativschaffende ihre Ideen und Projekte.

Regelmäßig laden Offene Ateliers, Ausstellungen, Vorträge, Konzerte und andere Veranstaltungen in das Gebäude mit dem Mosaik »Der Mensch bezwingt den Kosmos«.

Das Rechenzentrum ist Kristallisationspunkt für künstlerische, kreative und soziale Experimente einer diverser werdenden Bevölkerung: Hier werden grenzübergreifenden Dialoge geführt und Arbeitsformen für eine kreative, digitale Arbeitswelt entwickelt und gelebt. Das Rechenzentrum ist ein Ort für die Stadt und ihre Zukunft.

Mehr über die Menschen im Haus, über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und die Entstehungsgeschichte auf www.rz-potsdam.de

Seit dem September 2015 begleitet die Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg Nord-West die Transformation des Verwaltungsgebäudes zum lebendigen Arbeits- und Begegnungsortes mitten in Potsdam als Betreiber.