Beim Potsdam Urban Trail am 8. Juli wird es auch durch einige der 478 Räume des Rathaus der Landeshauptstadt Potsdam gehen. Besonders sehenswert sind die etwa 16 Meter hohe Treppenhalle, die Bibliothek – die heutige Verwaltungsbibliothek – und der Hauptsitzungssaal – als Plenarsaal genutzt. Zudem ist am 8. Juli auch die Ausstellung „Prozesse der Erkenntnis“ des Potsdamer Malers und Grafikers Horst Uhlemann im Flur des Oberbürgermeisters zu sehen.

Das heutige Rathaus der Landeshauptstadt Potsdam wurde als neues Regierungsgebäude für die Stadt in den Jahren 1902 bis 1907 erbaut. Das Gebäude war zunächst bis 1945 Sitz der Regierung für den Regierungsbezirk Potsdam. Die Baugruppe bestand damals aus dem Hauptgebäude für die Regierung, dem Wohngebäude für den Regierungspräsidenten und dem Stallgebäude. 1947 wurde das Haus erstmalig als Sitz der Stadtverwaltung erwähnt, seit 1952 beherbergte es den Rat der Stadt Potsdam. Auch nach der Wende blieb das imposante Gebäude Sitz der Stadtverwaltung und Tagungsort der Stadtverordnetenversammlung. Hier ist auch das Standesamt im ehemaligen Gartenzimmer des Regierungspräsidenten untergebracht.

Mehr Infos unter: www.potsdam.de