Evangelische Erlöserkirchengemeinde

Die Erlöserkirchengemeinde in Potsdam West ist – sowohl in Verbindung mit ihrem Kindergarten als auch durch die vielen Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien – eine familienfreundliche Gemeinde, in der alle ihre Kreise finden können. Sonntags wird um 10 Uhr Gottesdienst gefeiert, wobei die Erlöserkirche als einer der schönsten Klangräume in Potsdam gilt. 14täglich findet – zeitgleich zur Predigt – ein Kindergottesdienst statt. Zur Feier des Abendmahls sind auch Kinder eingeladen. Sie können einen Segen sowie Brot und Traubensaft empfangen.

Innenraum der Evangelischen Erlöserkirche Potsdam

Kindergruppen für Grundschulkinder treffen sich donnerstags, ebenso unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie die Jugendlichen der Jungen Gemeinde.

Unter dem Namen “Musik an der Erlöserkirche” sind unter der künstlerischen Leitung von Ud Joffe die Kantoreischule, die Potsdamer Kantorei und die Seniorenkantorei vereint. Zudem sind der Neuer Kammerchor Potsdam und das Neue Kammerorchester an diesem Standort beheimatet und laden ganzjährig zu Konzertveranstaltungen und Festivals ein.

Die Evangelische Erlöserkirchengemeinde Potsdam ist seit dem 01. Januar 2019 mit der bisherigen Heilig-Kreuz-Gemeinde Potsdam fusioniert. Mit dem Heilig-Kreuz-Haus in der Kiezstraße 10 gibt es einen weiteren wichtigen Standort für Gottesdienste und Angebote in der Gemeinde. Zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Geltow bilden sie einen Pfarrsprengel.

Erlöserkirche; Fenster rechts vom Apsisscheitel (Rundf. Müller 1947, Spitzbogenf. 1997)

Die Erlöserkirche Potsdam wurde 1896-1898 nach Entwürfen des Kirchenbaurates Gotthilf Ludwig Möckel im neugotischen Stil errichtet. Das Kirchengebäude ist ein achteckiger Zentralbau mit Seitenschiffen und Emporen sowie Langhaus und Orgelempore.

In den letzten Kriegstagen 1945 erheblich zerstört, wurden bis 1947 die wichtigsten Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. In der Kirche konnten nun wieder Gottesdienste gefeiert werden. 1963 erfolgte eine Innenrenovierung: Wände und Gewölbe erhielten einen weißen Anstrich. Die dreimanualige Orgel der Firma Alexander Schuke/Potsdam nahm die Gemeinde am 4. Advent 1964 in den Dienst. Von 1990 bis 1996 wurde die komplette Außenhülle saniert.

Erste wichtige Schritte der Innensanierungen folgten in den Jahren 2001 bis 2003. Jedoch besteht hier weiterhin Handlungsbedarf. Die Restaurierung der Gewölbe über dem Mittel- und den Seitenschiffen steht noch aus.

Der Turm der Kirche misst 74 m Höhe. Das Geläut besteht aus drei Bronzeglocken, wobei die große und die mittlere Glocke als Dauerleihgabe aus der ehemaligen Garnisonkirche stammen. Die kleine Glocke „Qua libertate Christus nos liberavit“ aus dem Jahr 1991 komplettiert das Geläut.

Turm der Erlöserkirche